Web / Surf-Tipps

Google Maps integriert Funktion für Ladestationen

App-Check: Google Maps

Manche werden sagen: "Überfällig". Jedenfalls ist sie nun da, die neue Funktion in Google Maps. Künftig werden auf den Karten weltweit Informationen zu Ladestationen für Elektroautos angezeigt - inklusive detaillierter Angaben etwa zur Anschlussart und der verfügbaren Leistung.

Die Bedeutung der Elektromobilität nimmt in rasantem Tempo zu. Gerade im Kampf gegen den Klimawandel setzen Experten auf den E-Antrieb - deshalb ist die Einführung entsprechender Funktionen in der größten Navigations-App ein wichtiger Schritt. Allerdings ist die Auswahl bisher doch stark eingeschränkt. Weltweit sind Tesla und Chargepoint integriert, in Großbritannien gibt es zusätzlich etwa "Chargemaster" und "Pod Point". Die Funktion kann außerdem bislang lediglich über die Suchfunktion erreicht werden ("ev charging").

mehr Bilder

In der deutschen Version gibt es nach Eingabe des Begriffs gemischte Ergebnisse. Tippt man allerdings etwa "tesla ladestationen" ein, erhält man eine Liste entsprechender Stationen mit Anschlussart und Leistung. Bis die Funktion voll integriert ist - vielleicht auch mit weiteren Anbietern -, wird es wohl noch eine Weile dauern. Wie Google im firmeneigenen Blog schreibt, ist die Funktion zunächst nur in den Apps für Android und iOS verfügbar, die Desktop-Version folge "in den kommenden Wochen".

Jan Treber

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Berg Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite