Samstag, 21.07.2018
17:06 Uhr


Games

Nintendos kostenpflichtiger Online-Dienst verspätet sich weiter

Nintendo entwickelt zwar großartige Spiele und innovative Konsolen-Konzepte. Im Bereich von Online-Diensten tut sich der Hersteller jedoch seit jeher schwer. Nicht nur, dass seiner Switch nach wie vor wichtige Streaming-Apps wie Netflix, amazon-Video oder Sky fehlen - auch mit der Bereitstellung des angekündigten, kostenpflichtigen Online-Services will es nicht so recht klappen. Der sollte ursprünglich bereits für Herbst 2017 bereitstehen, wurde dann aber auf Januar 2018 verschoben. Jetzt sieht es ganz danach aus, als würde sich das Angebot noch weiter verspäten: So war auf der offiziellen Nintendo-Homepage in Italien kürzlich zu lesen, dass mit dem Dienst erst Herbst 2018 zu rechnen wäre. Ob sich die - inzwischen wieder entfernte - Angabe nur auf Italien oder auf ganz Europa beziehungsweise den weltweiten Launch bezog, ist unbekannt.

Die gute Nachricht: Online-Zocken mit der Switch bleibt bis dahin kostenlos. Zum Glück verspricht der Dienst sowieso verhältnismäßig günstig zu werden: Für 20 Dollar im Jahr werden Online-Gaming, Voice-Chat, eshop-Rabatte sowie Zugriff auf eine Bibliothek aus NES- und SNES-Klassikern gewährt.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Berg Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite