Nachrichten / Sport

Fußball 09 lässt 26jährigen Trainer ans Steuer

Verbandsligist Bergisch Gladbach 09 hat bei der Neu-Besetzung des Trainer-Postens für eine Überraschung gesorgt. Neuer Chef-Coach ist der erst 26jährige Helge Hohl vom TSV Hertha Walheim.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1474084/news/sport

Helge Hohl hat bei 09 einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 unterzeichnet.

Er wird Nachfolger des überraschend zurückgetretenen Marco Zillken.

Hohl ist nach ihm und Thomas Zdebel bereits der dritte Trainer in Gladbach in dieser Saison.

"Wir haben eine ganze Reihe interessanter Kandidaten gehabt", sagt 09-Präsident Peter Surbach. "Letztlich haben wir uns mit Helge für einen jungen und modernen Trainer entschieden, der die Mannschaft mitnehmen soll. Wir freuen uns, dass er uns zugesagt hat."

Der 26jährige wechselt vom Landesligisten TSV Hertha Walheim zu den 09ern. Seine letzte Mannschaft führte er auf den vierten Tabellenplatz mit lediglich vier Zählern Rückstand auf den Tabellenführer FC Düren/Niederau.

Auftrag des neuen Coaches ist es zunächst, den SV 09 aus der Abstiegszone ins gesicherte Mittelfeld zu führen. "Der SV 09 besitzt große Strahlkraft, ist gut geführt und einer der professionellsten Vereine im Fußball-Verband Mittelrhein", sagt Hohl und ergänzt, dass es in der nun beginnenden Vorbereitung gelte, sich optimal auf die schwere Rückrunde vorzubereiten.

Der Bonner soll über ein gutes Netzwerk verfügen, von dem der Mittelrheinligist in Zukunft profitieren möchte.

Mit Hohl haben die 09er einen A-Lizenzinhaber verpflichtet, der schon in den Nachwuchsleitungszentren von Werder Bremen und bei der TSG Hoffenheim hospitiert hat. Neben seiner Tätigkeit als Trainer betreibt er zudem eine Fußballschule. Dort bietet er Trainerfortbildungen und Individualtraining für Spieler an.

Vor seinem Engagement beim Landesliga-Team von Hertha Walheim trainierte er die U19 und U17 des Vereins sowie die U17 des Euskirchener TSC. Beim ETSC bildete er beispielsweise den heutigen FC-Profi Lukas Klünter aus. Mit Tsiy Ndenge hatte er einen weiteren aktuellen Profi, der bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag steht, und derzeit bei Roda Kerkrade in der ersten niederländischen Liga spielt, unter seinen Fittichen.

Bei 09 war Ende des Jahres nach Trainer Marco Zillken ebenso überraschend auch Sportdirektor Daniel Valdivieso mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten.

Gladbach hat als Tabellenzehnter nach der Hinrunde vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.


Schließen
Drucken

Weitere Artikel


Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Anzeige
Zur Startseite